Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Termine 2022

Bildungsveranstaltungen, Workshops, Fachtage, JuLeiCa, Prävention und mehr...

Dienstag, 12.07.2022 und Mittwoch 13.07.2022, jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr: Informations- und Trainingsworkshop: Echt Stark! Konflikten kompetent begegnen - Deeskalierend handeln in Konfliktsituationen

Inhalte des Workshops sind:

  • Deeskalation 
  • Theorieimpulse zur Thematik
  • Grundhaltung im Umgang mit Konfliktsituationen
  • Wirkungstraining
  • Menschliche Kommunikation besser verstehen
  • Institutioneller Ordnungsrahmen/Umgang mit Regelverletzungen
  • Selbstmanagement in Konflikt-und Gewaltsituationen
  • Deeskalationsstrategien / Deeskalierende Kommunikation
  • Methoden zur Aktivierung, Kooperation und Konzentration
  • Praxisberatung

Eine erfolgreiche Teilnahme setzt die Bereitschaft voraus, dass die Teilnehmer:innen die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit mitbringen und das Interesse die eigenen Handlungs-Verhaltensweisen zu reflektieren, um sich auf neue Methoden und Wege einzulassen.

 

Referent: Charly Schreiber, Dipl. Sozialarbeiter (FH), Fortbildner für Gewaltprävention und Sozialkompetenztraining, Anti-Gewalt-Trainer/CT® , No Blame Approach Trainer®

Termin: 12.07.2022 und 13.07.2022 jeweils von 9:00 - 16:00 Uhr

Ort: Haus Wasserburg, Pallottistr. 2 in 56179 Vallendar

Zielgruppe: Fachkräfte der Jugendarbeit und Schulsozialarbeit

Kosten: 65 € (incl. Stehkaffee und Mittagessen) 

Anmeldeschluss: 01.07.2022

 

Weitere Infos und Anmeldung: Fachstelle Plus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz, Claudia Liesenfeld-Gilles, EMail: claudia.liesenfeld-gilles(at)bistum-trier.de

oder direkt zum Anmeldeformular

 

Kooperationsveranstaltung der FachstellePlus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz, des Kreisjugendamtes Mayen-Koblenz und Haus Wasserburg, Vallendar.

Montag, 19.09.2022 und Dienstag, 20.09.2022, jeweils von 09.30 - 16.30 Uhr: Workshop Begegnungskompetenz durch kulturbewusste Kommunikation in der Kinder- und Jugendarbeit - „Kulturen treffen sich nicht, sondern immer nur Menschen“

Kultur, Rassismus, Biographie und Gruppendynamik unterscheiden, heißt kulturbewusst differenzieren lernen. Die Teilnehmer:innen können hier Erfahrungen reflektieren und ihre Toleranz mit Fachwissen und Argumenten stärken. In der Kinder- und Jugendarbeit kulturbewusst zu handeln ist eine Aufgabe, die in diesem lebendigen Workshop viele Ideen und Perspektiven zum Mitnehmen und Nachmachen vorgestellt bekommt. Diese zwei Tage sind eine Reise durch die Kernkompetenzen einer vielfältigen Gesellschaft. Wir probieren verschiedene Perspektiven aus, diskutieren strittige Fragen und erklären Zusammenhänge in Geschichte und Psychologie.

Geleitet wird der Workshop von Maximilian Engl, Buchautor und Mitgründer des Instituts für Kulturbewusste Kommunikation – KUBEKOM. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von kulturellen Prägungen systematisch erfassen, und verstehen, wie man mit diesem Wissen Brücken baut, ist eine der vier Säulen, auf denen das neu entwickelte Konzept beruht. Dass die Skepsis gegenüber fremden Traditionen, Religionen oder Verhaltensweisen etc. zu den häufigen Empfindungen von Menschen gehören und mit der Bewusstheit darüber trotzdem gut weitergearbeitet werden kann, ist Teil einer weiteren Säule dieses Konzepts. Herzliche Einladung daher auch an all jene, die sich mit fremden Kulturen schwer tun. In welcher Weise Phänomene wie Rassismus und Antisemitismus im Denken und Fühlen von Menschen eine Rolle spielen und vor allem, woher das kommt, wird im Workshop an alltäglichen Beispielen erarbeitet und in den gemeinsamen Lernprozess integriert.

In diesem Workshop geht es nicht um richtig oder falsch, sondern vor allem um das WARUM. Da die Teilnehmer:innen auch als Multiplikator:innen verstanden werden, kann auch gerne über die verwendeten Methoden und Modelle eingehender gesprochen werden.

 

Referent: Maximilian Engl, katholischer Diplomtheologe und zertifizierter Coach in interkultureller Kommunikation

Datum/Uhrzeit: Mo, 19.09.2022 und Di, 20.09.2022, jeweils von 09.30 - 16.30 Uhr

Ort: ASL Linkenbach, Deponiestr. 1 (früher Steinstraße), 56317 Linkenbach

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeiter:innen, Lehrer:innen

Kosten: 65,00 €

Anmeldung bitte an: Kreisjugendpflege Neuwied, Franlin Toma/Marc Maier

Tel.: 02631 803-442 oder -621, E-Mail: jugendarbeit(at)kreis-neuwied.de

 

Kooperationsveranstaltung der Fachstelle Plus für Kinder und Jugendpastoral Koblenz sowie den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied.

Termine Prävention sexualisierter Gewalt hier!

JuLeiCa-Ausbildung und Updates hier!